Anzeigen / Werbung

Salze online kaufen

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.

Salz-Lexikon auf www.Salze-Online.de


Mit Hilfe des nachfolgenden Salz-Lexikons können Sie sich einen schnellen Überblick über wichtige Begriffe aus der Welt der Salze verschaffen. Für umfangreichere Informationen klicken Sie bitte auf die Überschrift des betreffenden Begriffs.

Aguni Salz
Aguni Salz ist das bekannteste und eines der hochwertigsten japanischen Meeersalze. Es wird durch Verdunstung von Meerwasser auf der Insel Aguni gewonnen. Mineralstoffreiches Meerwasser wird hierzu über Bambusstämme geleitet, wodurch sich die Salzkozentration durch Verdunstung von Wasser erhöht. Anschließend wird die Restfeuchtigkeit in Siedepfannen weiter reduziert und die entstandenen Salzkristalle werden abgeschöpft. Das so gewonnene Salz wird sehr gern zum Verfeinern von fertigen Speisen verwendet. Unter anderem dient es als Finishing Salz für das edle japanische Wagyu Beef.

Bambussalz
Bambussalz ist ein hochwertiges koreanisches Meersalz, das in Handarbeit zu einer sehr teuren Salzspezialität veredelt wird. Das auf traditionelle Weise gewonnene Meersalz wird in Bambusrohre gefüllt und anschließend mehrfach über einem offenen Feuer gebrannt. Je nach Anzahl der Brennvorgänge verändert das Salz seinen Geschmack, sowie seinen Mineralgehalt und seinen pH-Wert. Nach dem Brennen wird das Bambussalz sehr fein gemahlen und kommt anschließend als Topping- oder Finishing-Salz beispielsweise für Salate und Gemüse zum Einsatz. Bambussalz wird auch rituell und zu Heilzwecken verwendet.

Diätsalz
Diätsalz ist ein natriumarmer Ersatz für Kochsalz, der unter anderem im Rahmen der täglichen Ernährung Verwendung findet. Die vom Kochsalz bekannten negativen Auswirkungen auf den Wasserhaushalt und den Blutdruck können durch den Gebrauch von Diätsalz reduziert werden. Als Ersatz für Natriumchlorid (Speisesalz) kommen u.a. Magnesiumchlorid, Kalziumchlorid oder Kaliumchlorid zum Einsatz. Da sich Diätsalz im Geschmack von handelsüblichem Kochsalz unterscheitet und es zudem kennzeichnungspflichtig ist, hat es sich noch nicht flächendeckend durchgesetzt.

Färbesalz
Färbesalz kommt in Industrie und Haushalt zum Einsatz, wenn es darum geht, Naturfasern wie Baumwolle oder Leinen zu färben. Das fast ausschließlich aus Natriumchlorid (Kochsalz) bestehende Färbesalz bewirkt, dass die gewünschte Farbe vom Gewebe gleichmäßig aufgenommen wird. Außerdem wird durch den Einsatz von Färbesalz erreicht, dass die Farbe länger hält und nicht so schnell ausgewaschen wird.

Fleur de Sel
Fleur de Sel, wörtlich übersetzt "Blume des Salzes", ist bereits seit dem Altertum bekannt und wird seit jeher auf traditionelle Weise durch Verdunstung von Meerwasser in Salzgärten des Mittelmeerraums gewonnen. Dies ist nur unter bestimmten klimatischen Bedingungen möglich. Dann nämlich, wenn trockenes, heißes und sonniges Wetter unter der Einwirkung des Windes die Salzkonzentration des Meereswassers ansteigen lässt, sodass die kostbare Salzblume an der Wasseroberfläche kristallisiert und von den Salzbauern in Handarbeit geerntet werden kann.

Flor de Sal
Das Flor de Sal ist ein sehr hochwertiges Meersalz, das ausschließlich in Spanien gewonnen wird. Ebenso wie die Ernte des Fleur de Sel erfolgt auch die Gewinnung des Flor de Sal ausschließlich in Handarbeit. Hierzu sind besondere klimatische Bedingungen erforderlich, die beim Verdunsten von Salzwasser in den so genannten Salzgärten das kostbare Salz an der Wasseroberfläche kristallisieren lassen. Diese dünne Kruste wird von den Salzbauern in Handarbeit abgeschöpft. Dieses Gourmet-Salz wird zum würzen von kalten Speisen oder als Topping nach der Zubereitung verwendet.

Gradierwerk
Als Gradierwerk wird eine große Holzkonstruktion bezeichnet, die im Inneren mit Reisigbündeln (zumeist Schwarzdornreisig) gefüllt ist. Über dieses dichte Geflecht wird Sole (salzhaltiges Wasser) gegossen. Während die Sole durch das Gradierwerk von oben nach unten läuft, verdunstet eine Teil des Wassers durch Wind und Sonne. Dadurch steigt die Konzentration des Salzes in der Sole. Diese konzentrierte Sole wurde früher aufgefangen und in einem Siedehaus eingedampft. Auf diese Weise wurde Salz hergestellt. Heute werden Gradierwerke überwiegend in Kurorten betrieben, das die Umgebungsluft sehr feucht und salzhaltig ist, was sie für Asthmatiker und Heuschnupfengeplagte sehr angenehm macht.

Hawaii Salz
Das als Hawaii Salz bekannte Meersalz von der gleichnamigen Inselgruppe im Pazifischen Ozean wird von Gourmets auf der gesamten Welt geschätzt. Je nach Verarbeitung ist es als Weißes, Schwarzes, Rotes oder Grünes Salz im Handel erhältlich. Es wird in Salzbecken durch Verdunstung von Meerwasser gewonnen und in der Küche häufig als Topping verwendet. Insbesondere das Schwarze Haiwaii Salz wird dank seiner auffälligen Optik gern zum Würzen heller Speisen verwendet.

Himalaya Salz
Himalaya Salz zählt zu den bekanntesten Steinsalzen, das überwiegend in der Küche Verwendung findet. Anders, als der Name nahe legt, wird es in einer mehrere hundert Kilometer vom gleichnamigen Gebirge entfernten Region in einem Salzbergwerk gewonnen. Himalaya Salz zeichnet sich insbesondere durch seine rosa bis rötliche Färbung aus. Darüber hinaus ist dieses unter Tage gewonnene Salz besonders naturrein und kaum von schädigenden Umwelteinflüssen beeinträchtigt.

Ibiza Salz
Beim Ibiza Salz handelt es sich um ein hochreines Naturprodukt, das im Naturschutzgebiet Parc Natural de ses Salines d'Eivissa i Formentera, im Süden der Baleareninsel Ibiza gewonnen wird. Die Gewinnung dieses hochwertigen Meersalzes im Gebiet Ses Salines geht auf die Phönizier zurück und hat eine mehr als 2700jährige Tradition. Verwendung findet das Salz beim Einsalzen von Stockfisch, als Finishing Salz oder beim Salzen des bekannten Jamón Iberico.

Inka Salz
Das Inka Salz wird in den peruanischen Anden in einer Höhe von 3.500 Metern aus salzhaltigen Quellen gewonnen. Das Quellwasser wird in gut 1.500 flache Salzbecken geleitet und dort von der Sonne und dem Wind verdunstet. Geerntet wird das rosafarbene Sonnensalz von Hand - ganz ähnlich dem französichen Fleur de Sel. Da es sich um ein gelöstes Steinsalz handelt, das zudem in großer Höhe gewonnen wird, ist es besonders rein und unbelastet.

Kalahari Salz
Kalahari Salz zählt zu den Ursalzen und soll ca. 280 bis 300 Millionen Jahre alt sein. Es wird in der Kalahari Wüste Afrikas aus einem unterirdischen Salzsee gewonnen. Diesem Umstand ist zu verdanken, dass dieses auch als Wüstensalz bezeichnete Gewürz besonders naturrein und frei von schädlichen Umwelteinflüssen ist. Auch die Gewinnung und Verarbeitung des Salzes erfolgt in weitestgehend unbesiedeltem Gebiet, wordurch ebenfalls negative Einflüsse vermieden werden.

Kala Namak Salz
Kala Namak ist ein Steinsalz aus Indien und Pakistan. Das Salz ist weist bereits bei der Gewinnung typische Verunreinigungen aus, denen es seine meist rötliche Färbung verdankt. Ursächlich sind hier insbesondere ein hoher Eisengehalt. Bei der weiteren Verarbeitung wird das Salz mit Pflanzenteilen bei ca. 900°C gekocht, wodurch sich Schwefelwasserstoff bildet, der dem Salz seinen typischen Geruch nach leicht fauligen Eiern gibt.

Kaviar Salz - siehe Salzperlen

Khoysan Salz
Dieses ganz besondere Meersalz wird aus einem unterirdischen Salzsee gewonnen, dessen Sole in verschiedenen Verdunstungsbecken immer höher konzentriert wird, bis sich schließlich Salzkristalle bilden. Gespeist wird der Salzsee aus dem Atlantik. Bevor das Atlantikwasser jedoch in den See gelangt, wird es durch eine dicke Gesteinsschicht gefiltert. Dieser Vorgang macht das Khoysan Meersalz besonders rein und reichert es zusätzlich mit Mineralien an.

Lahori Salt - siehe Himalaya Salz

Maldon Salz
Maldon Sea Salt - so der originale Name - wird in der englischen Grafschaft Essex aus dem Wasser des Flusses Blackwater gewonnen, der in die Maldon Bay mündet. In großen Tanks gereinigt, wird das Meersalz anschließend auf traditionelle Weise in Siedepfannen gewonnen. Der Lokalpatriotismus des englischen Königshauses und die Tatsache, dass es sich hierbei um das einzige englische Meersalz handelt, haben sicher dazu beigetragen, dass die Firma Maldon Sea Salt Company der Hoflieferant des Königshauses ist.

Murray River Salz
Beim Murray River Salz handelt es sich um ein australisches Gourmetsalz, dass auch von zahlreichen Spitzenköchen auf der ganzen Welt gern verwendet wird. Anders, als der Name vermuten lässt, wird das Salz nicht aus einem Fluss sondern aus Grundwasser gewonnen. Das salzhaltige Grundwasser wird aus einer Tiefe von etwa 45 Meter zu Tage gefördert. Durch Verdunstung setzen sich rosafarbene Salzflocken ab, die ein mildes aber delikates Aroma haben.

Namibia Salz - siehe Salzperlen

Pansalz
Das in Finnland von dem Pharmakologen Professor Heikki Karppanen entwickelte Diätsalz besteht zu 56 % aus Natriumchlorid, zu 28 % aus Kaliumchlorid, zu 12 % aus Magnesiumsulfat und zu 2 % aus Lysinhydrochlorid sowie zu 1 % aus Rieselhilfe. Diese spezielle Zusammensetzung soll eine positive Auswirkung auf fie Gesundheit und insbesondere auf den Blutdruck haben. Da der durchschnittliche Blutdruckwert in Finnland seit der landesweiten Einführung des Salzes gesunken ist, scheint diese These zu stimmen.

Pazifiksalz
Dieses aus dem Pazifik gewonnene Meersalz kommt vorwiegend als Hawaii Salz in den Farben Weiß, Schwarz, Rot oder Grün in den Handel. Darüber hinaus ist auch das aus Nordamerika stammende Salish-Adlerwood Smoked Sea Salt (Salish Salz) bei Gourmet-Köchen überaus beliebt. Sowohl das Hawaii Salz, als auch das Salish Rauchsalz werden gern als Topping zum Verfeinern von Speisen verwendet.

Perlensalz - siehe Salzperlen

Piran Salz
Bei diesem sehr reinen und weißen Meersalz handelt es sich um ein hochwertiges Produkt, das ausschließlich in Handarbeit gewonnen wird. Die Salinen von Secovlje sind ein Naturpark in Slowenien, der zahlreiche zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen beheimatet. Die von Hand geschöpfte Salzblüte gilt als beliebtes Finishing-Salz in der gehobenen Küche. Das grobe Meersalz wird hingegen auch zu Peelingsalz verarbeitet.

Pyramidensalz
Beim Pyramidensalz handelt es sich um ein Meersalz. Den seltsam anmutenden Namen verdankt es der Form seiner Salzflocken. Beim Sieden des zuvor in Becken konzentrierten Meerwassers entstehen kleine Salzwürfel, die sich an den Kanten zu kleinen Pyramiden zusammenschließen. Bekannt sind unter anderem das indische Pyramidensalz und das Pyramidensalz aus Zypern.

Rauchsalz
Beim Rauchsalz handelt es sich entweder um geräuchertes Salz oder um Salz, das mit Raucharoma aromatisiert wurde. Im Rahmen der traditionellen Herstellungsweise wird grobes Meersalz dem Rauch von Holzarten wie Buche, Hickory oder Roterlenholz ausgesetzt. Im Ergebnis entsteht ein Salz, das Speisen wie Fleisch, Fisch und Gemüse einen würzigen, herzhaften und rauchigen Charakter verleiht. Bekannte Rauchsalzarten sind unter anderem Hickorysalz, Salish Salz, Dänisches Rauchsalz oder Wikinger Salz.

Salzbälle - siehe Salzperlen

Sale Marino di Trapani
Das Sale Marino di Trapani ist ein grobes sizilianisches Meersalz, das ausschließlich von Hand und auf traditionelle Weise gewonnen wird. Es ist sehr reich an Mineralien und hat eine besonders große Würzkraft. Das grobe Sale Marino di Trapani eignet sich gut für die Salzmühle oder als Grundstoff für ein Salzpeeling. Frei von Zusätzen wie Rieselhilfen oder anderen Trennmitteln wird es auch zum Würzen einer regionalen Spezialität verwendet - einer salzigen Schokolade.

Salzhemd
Als Salzhemd wird eine gesundheitliche Anwendung bezeichnet, bei der ein Baumwollhemd oder ein Leinenhemd in eine Salzwasserlösung (Sole) getränkt wird. Anschließend wird das Hemd ordentlich ausgewrungen und auf der nakten Haut angezogen. Darüber kommen warme Decken oder andere Kleidungsstücke. Das Salzhemd soll das Schwitzen unterstützen und wird bspw. bei Erkältungen empfohlen. Zusätzlich soll es eine pflegende Wirkung auf die Haut haben.

Salzpeeling
Ein Salzpeeling kann sowohl eine Wellnessanwendung, eine kosmetische Verschönerungskur und eine heilsame dermatologische Behandlung sein. Als Basiszutat wird meist Meersalz verwendet, das je nach Belieben noch mit pflegenden Ölen, feuchtigkeitsspendenden Cremes oder ätherischen Ölen versetzt werden kann. Beim eigentlichen Peeling werden alte, abgestorbene Hautschuppen durch das fein bis grobkörnige Salz von der Hautoberfläche entfernt. Die Haut wird stärker durchblutet und sieht frischer und vitaler aus.

Salzperlen
Salzperlen sind kleine runde Salzkugeln. Sie entstehen auf natürlichem Wege ausschließlich am Rand des Salzsees Lac Assal im afrikanischen Djibouti. Eine Laune der Natur lässt zunächst Salzwürfel entstehen und schleift diese durch starke Winde zu kleinen Kugeln. Deren Durchmesser kann bis zu 18 Millimeter betragen. Aufgrund seiner ungewöhnlichen Form wwerden Salzperlen gern als Topping auf Speisen verwendet.

Salzsocken
Salzsocken sind ein altes Hausmittel, bei dem Socken aus reiner Baunwolle (wichtig !) in ein Salzbad getränkt werden. Anschließend werden die Socken aus dem Salswasser genommen, ausgewrungen und über die Füße gezogen. Darüber kommen noch Wollsocken und eventuell ein Handtuch - falls auch die Wollsocken durchnäßt sind. Salzsocken sollen unter anderem bei Gicht, bei Erkältungen und auch bei Schweißfüßen helfen. Darüber hinaus sollen sie eine pflegende Wirkung für die Haut haben.

Schwarze Salzflocken Zypern
Bei den schwarzen Salzflocken aus Zypern handelt es sich um Meersalz, dass mit Aktivkohle behandelt wird. Die Kohle verleiht dem Salz die schwarze Farbe und verändert auch seinen Geschmack. Das Salz ist reich an Spurenelementen und Mineralstoffen und wird als sehr mild beschrieben.

Schwarzsalz - siehe Kala Namak

Sel de Guérande - siehe Sel gris

Sel gris
Sel gris ist das graue Meersalz der Bretagne, das in traditioneller Handarbeit in Salzgärten gewonnen wird. Da es in Guérande, einem idyllischen Ort an der französischen Atlantikküste geerntet wird, ist es auch unter dem Namen Sel Guérande bekannt. Mit einem hohen Gehalt an Magnesium, Eisen, Kalzium sowie weiteren Spurenelementen zeichnet es sich durch einen leicht mineralischen, würzigen Geschmack aus. Da es schnell auf der Zunge zergeht, wird es gern als Topping auf Speisen gegeben.

Urmeersalz
Die Verwendung des Begriffs "Urmeersalz" erfolgt nicht ganz einheitlich. Zum einen wird es synonym für die Bezeichnung Steilsalz verwendet. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass sämtliche Steinsalzvorkommen vor vielen Millionen Jahren durch die Verdunstung eines Meeres (Urmeer) entstanden. Zum anderen wird die Bezeichnung für das in Bad Essen gewonnene Salz verwendet. Dort wird das Salz aus einer viele Millionen Jahre alten Sole (Urmeer) gewonnen.

Viehsalz
Viehsalz spielt in der Rinder- und Schweinezucht eine große Rolle. Da Weidefutter und Kraftfutter zu wenig Natrium enthalten, wird dieses in Form von Natriumchlorid (NaCl) dem Tierfutter beigemengt. Alternativ kommen auch Lecksteine zum Einsatz, die ebenfalls aus Salz (Steinsalz oder gepresstes Siedesalz) bestehen. Hier können die Tiere ganz nach Bedarf ihren Salzbedarf selbst decken.

Weißes Hawaii Salz
Das Weiße Hawaii Salz ist das Fleur de Sel des Pazifischen Ozeans. Es wird auf der Haiwaii Insel Molokai gewonnen und ist reich an Mineralien und Spurenelementen. Es zeichnet sich durch einen milden und harmonischen Geschmack aus und ist bei Gourmets als Topping sehr beliebt. Es harmoniert mit Fisch und Meeresfrüchten, aber auch Fleisch und sogar Obst kann man mit den knusprigen Salzflocken verfeinern.

Weißes Pazifik Salz - siehe Weißes Hawaii Salz

Wüstensalz - siehe Kalahari Salz